Reizvolle Langlauftouren

Auch wenn noch nicht alle Seen im Oberengadin befahrbar sind, lohnt sich eine Tour mit den Langlaufskis entlang der Seengruppe von Champfèr, Silvaplana und Sils.

Direkt unterhalb der Chesa Spuondas startet ein einfacher Weg, um auf die Marathonloipe auf der anderen Talseite zu gelangen.Von dort aus bietet sich für ambitionierte Läufer*innen die Möglichkeit, über den Schanzenloup erst in Richtung St. Moritz und dann über die obere Schanzenrunde nach Surlej, ihr Durchhaltevermögen und die Technik am Berg zu testen.

Variante Champfèrersee bis nach Sils
Oder aber, Sie nehmen die gemütlichere Variante entlang dem Champfèrersee direkt nach Surlej, wo sich die beiden Loipen wieder vereinen. Von dort aus zieht sich die Loipe mit kleineren Steigungen und Abfahrten entlang des Silvaplanersees bis nach Sils.

Bitte beachten Sie, dass dieser Abschnitt ebenfalls von Fussgänger*innen benützt wird, solange der See nicht zugefroren ist.

«Weiterlaufen oder Kaffeetrinken»
An der Talstation der Furtschellas Bahn vorbei, führt Sie die Loipe in Richtung Sils, wo nach der Überquerung der Strasse die Entscheidung «Weiterlaufen oder Kaffeetrinken» in einem der tollen Kaffees von Sils gefällt werden muss.

Sind Sie sich noch nicht ganz sicher, können Sie dann einfach noch ein paar Runden auf der Ebene zwischen Sils und dem Silsersee anhängen, wo einst schon Nietsche seine Inspiration gefunden hat.

Distanz und Rückweg
Die Distanz von der Chesa Spuondas nach Sils beträgt ohne Umwege ca. 9 Kilometer. Der Rückweg lässt sich bequem mit dem Bus, Linie 2 von Sils bis St. Moritz Somplaz, bewältigen.

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Erkunden und immer den richtigen Wachs unter den Skis.